Logo Schütz Hypnose
Hypnose | Dr. Gerhard Schütz | Berlin
Hypnose | Dr. Gerhard Schütz | Berlin

Themen und Workshops

Der blinde Fleck in deinem Auge
Oder: immer wieder der gleiche Fehler

 

Immer wieder der gleiche Fehler? Da nehmen Sie sich vor aus Ihren eigenen Fehlern zu lernen und trotz allem schleichen sich gerade diese Fehler immer wieder ein. Es scheint wie verhext zu sein. Ob es sich um Ihre Dünnhäutigkeit bezüglich Kritik an Ihnen handelt, Lampenfieber, geringe Frustrationstoleranz, Jähzorn, vorschnelle oder verzögerte Entscheidungen – ob Sie sich immer wieder von Äußerlichkeiten blenden lassen und anderen „auf den Leim“ gehen. Möglicherweise können Sie auch schwer Nein sagen, weil Sie immer daran denken, anderen damit wehtun zu können: In all diesen Fällen ist ein Teil Ihrer Entwicklung blockiert; Ihr blinder Fleck verhindert eine freie Wahrnehmung.
Doch warum ist es so schwer, den blinden Fleck „im eigenen Auge“ zu bändigen? Die Antwort: Weil er sich den bewussten Analysen, Interpretationen oder Deutungsmustern entzieht. Seine toxische Kraft gewinnt der blinde Fleck aus unbewusst ablaufenden Regelwerken Ihrer Psyche. Dr. Gerhard Schütz zeigt Ihnen auf spielerisch leichte Weise, wie Sie Ihren eigenen blinden Fleck erkennen und wie Sie diese Erkenntnis zur persönlichen Entwicklung nutzen können.

Wenn Sie meinen, keinen blinden Fleck zu haben, so lesen Sie doch einmal folgenden Text und zählen Sie, wie oft der Buchstabe F dort vorkommt:

 

  • THE FLYING FISH OF THE
  • FIJI ISLANDS ARE SOME OF
  • THE MOST FASCINATING
  • CREATURES OF THE PACIFIC OCEAN

Auflösung am Ende der Seite

 

Buchung möglich als:

  • Vortrag (1 Stunde)
  • Workshop (1 Tag)

 


 

Träume, Trance und Visionen

 

Kennen Sie das nicht auch? Sie haben Ideen oder Träume und wissen nicht so recht, wie man diese verwirklicht. Dann sind Sie nicht allein. Den meisten von uns geht es so. Derweil sind die Schritte zur Realisierung Ihrer Träume oder Wünsche oft viel einfacher als Sie denken. Die Kraft der Veränderung liegt in Ihren unbewussten Ressourcen. Dr. Gerhard Schütz erklärt Ihnen auf unterhaltsame Weise, wie Sie Ihre inneren Kraftquellen erschließen können.

Sie lernen spielerisch Schritt für Schritt sich Ihren Zielen zu nähern. Der Taktgeber hierbei ist Ihr Unbewusstes. Über eine geschärfte Binnenwahrnehmung werden Sie sich der Impulse bewusst, die ihnen eine neue Entwicklungsrichtung geben können.

Egal ob es sich um Bereiche zur Gesundheit, Partnerschaft, emotionalen Belastungen oder auch beruflichen Perspektiven handelt: Ihre Wahrnehmungsoptik wird eine andere werden.

 

Literatur:
Schütz, G.: Träume, Trance und Kreativität. Hypnos Verlag, Stuttgart 2007

 

Buchung möglich als:

  • Vortrag (1 Stunde)
  • Workshop (1 Tag)
  • Seminar (2 Tage)

 


 

Dialoge mit dem Unbewussten

 

Das Unbewusste ist die Summe sämtlicher Hintergrunderfahrungen eines Menschen. Es arbeitet parallel zu dem Bewusstsein und kann eigenständig Urteile fällen und Wertungen vornehmen. Unser Unbewusstes verfügt über selbstregulatorische und –reinigende Fähigkeiten. Dieses Potential kann in einem Trancezustand viel besser gefördert werden als im Wachzustand. Im Trancezustand ist die innere Gedankenzensur porös und löchrig: unbewusste Regungen, Impulse, Ideen oder Vorstellungsbilder haben es hier leichter, die Wahrnehmungsbühne der Aufmerksamkeit zu betreten.

Der Umgang mit dem Unbewussten beinhaltet ein besonderes Vorgehen: Das Unbewusste kennt keine Negationen. Es äußert sich häufig indirekt oder metaphorisch, bildet die Kategorien der Zeit anders ab und, das wichtigste, es ist bewusst nicht zu kontrollieren.

Sie erfahren die Schritte, die notwendig sind, um mit dem eigenen Unbewussten (oder dem des Patienten) Kontakt aufzunehmen, und Antworten aus der Tiefe der Psyche zu bekommen. Sie haben die Möglichkeit, eine persönliche Fragestellung mitzubringen (z.B. Fragen zu persönlichen Entscheidungen, Gesundheitsvorsorge, Veränderung des Lebensstils …) und können sich überraschen lassen, wie die Antwort Ihres Unbewussten ausfällt.

 

Literatur:
Schütz, G.: Hypnose in der Praxis. Paderborn 2007
Eberwein, W. & Schütz, G.: Die Kunst der Hypnose. Paderborn 2002

 

Buchung möglich als:

  • Vortrag (1 Stunde)
  • Workshop (1 Tag)
  • Seminar (2 Tage)

 


 

Die hypnotische Altersregression in Theorie und Praxis

 

Mittels der hypnotischen Altersregression ist es möglich, zeitlich sehr weit in die Vergangenheit zurückzugehen. So können früheste Kindheitserinnerungen revitalisiert und erlebbar gemacht werden. Der Vorgang der hypnotischen Altersregression ist jedoch extrem störanfällig. Suggestivfragen, übersteigerte Erwartungen, oder auch erhoffte Wünsche können diesen Vorgang überlagern oder stören. Dr. Gerhard Schütz demonstiert auf verständliche Weise wie man eine hypnotische Altersregression aufbaut und sie therapeutisch nutzen kann.
Außerdem wird der Frage nachgegangen, was dann geschieht, wenn man in tiefer Trance die Grenze des Zeitpunktes seiner eigenen Entstehung überschreitet und die irrational anmutenden Erlebnisräume früherer Daseinszustände betritt.
Die Teilnehmer werden mittels wohlformulierten Suggestionen und verschiedenen Musikstücken auf eine sanfte Weise in die Welt ihrer kindlichen Träume, Wünsche und Fantasien entführt. Erfahrungsgemäß führen sehr tiefe Trancen in Bereiche, die sich oft der bewussten Erinnerung entzogen haben und märchenhaft anmuten. Es bleibt genügend Zeit, über die Erlebnisse während der Trance innerhalb der Gruppe zu sprechen.
Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

 

Literatur:
Schütz, G.: Die Altersregression – hypnotisches Vorgehen in Theorie und Praxis. Paderborn 2009

 

Buchung möglich als:

  • Vortrag (1 Stunde)
  • Workshop (1 Tag)

 


 

Posthypnotische Suggestionen und künstliche Amnesie

 

Mittels posthypnotischer Suggestionen kann man die Wahrnehmung, die Erinnerung oder auch die psychische Befindlichkeit eines Menschen stark verändern. Hieraus resultieren enorme therapeutische Wirkungen.
Wie man posthypnotische Suggestionen formuliert, wie sie wirken und wie man sie anwendet zeigt Dr. Gerhard Schütz auf elegante Weise.
Außerdem wird dargestellt, wie man mittels Hypnose künstliche Amnesien erzeugt und wie man diesen Mechanismus therapeutisch, z.B. für die Ausschaltung von Schmerzerleben oder auch bei der Behandlung traumatischer Erfahrungen, nutzen kann.

 

Buchung möglich als:

  • Vortrag (1 Stunde)
  • Workshop (1 Tag)
  • Seminar (2 Tage)

 


 

Buchung und einzelne Themen

 

Wenn Sie an einem der angebotenen Themen interessiert sind, so vereinbaren Sie mit mir einen Termin zur weiteren Abklärung. Das Honorar wird jeweils individuell vereinbart.
Wollen Sie erst einmal ein Thema „beschnuppern“, so buchen Sie erst einmal einen Vortrag. Bei weiterem Interesse können Sie anschließend einen Workshop oder ein Seminar buchen.
Das Thema „Posthypnotische Suggestionen und künstliche Amnesie“ erfordert profunde Hypnosekenntnisse und richtet sich infolgedessen an Fachleute.
Die übrigen Themen sind offen gehalten und für interessierte und neugierige Menschen zugänglich.

 


 

Es sind acht F´s. Zählen Sie noch einmal nach!

Erklärung: Es liegt an der Buchstabenblindheit in dem kleinen Wort „of“. Meist lesen Sie nur die Anfangsbuchstaben eines Wortes und erraten dabei den Textzusammenhang. In der Wahrnehmungspsychologie wird dieses Phänomen auch F-Phänomen genannt.

 

 

Dr. Gerhard Schütz

Hypnosetherapeut und Psychotherapeut

 

Praxis:
Drakestr. 48a
D-12205 Berlin

Phone: +49 (0)30 833 06 49

Fax:     +49 (0)30 843 06 307

E-Mail: geschuetz@aol.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© by Dr. Gerhard Schütz | Hypnose | Phone: +49 (0) 30 8330649

Anrufen

E-Mail

Anfahrt