Logo Schütz Hypnose
Hypnose | Dr. Gerhard Schütz | Berlin
Hypnose | Dr. Gerhard Schütz | Berlin

Kreativtraining unter Hypnose

Künstler (zum Beispiel Musiker, Maler oder auch Autoren) nutzen hypnotische Elemente, um ihre Kreativität zu fördern.


„Je ne cherche pas, je trouve!“ (ich suche nicht, ich finde), diese Aussage von Pablo Picasso umschreibt, wie zuweilen Kunst entsteht. Hypnotische Elemente dienen hierbei dazu, den kritischen Verstand, die Vernunft, das Aufpassen und die innere Zensur, einschließlich der damit einhergehenden einschränkenden inneren Dialogen, zurückzudrängen oder abzuschwächen.

 

Diese aufgezählten Faktoren sind Gift für kreative und innovative Gedanken
und Vorstellungen. Erst wenn es gelingt, sich innerlich so zu emanzipieren, dass man sich bedingungslos dem Strom ungefiltert aufsteigender Ideen anheim geben kann, erlebt man den so genannten artistic shift.

 

Die Folge: Ein wahrer Ideenregen, der auf einen niederprasselt. Bei diesem Vorgang ist eine hypnotische Trance eine ausgesprochen wertvolle Hilfe. Später kann man dann durchaus auch den bewussten Verstand heranziehen, wenn es zum Beispiel um die Auswahl oder Realisierungsmöglichkeiten einzelner Ideen geht.

 

Sergej Rachmaninow schrieb sein 2. Klavierkonzert in c-Moll in Trance, André Breton verfasste viele seiner Werke in Trance und von Robert L. Stevenson wird berichtet, dass er seine Ideen vorab träumte und sie dann niederschrieb. Diese Aufzählung ließe sich fast beliebig ergänzen.

 

Dr. Gerhard Schütz

Hypnosetherapeut und Psychotherapeut

 

Praxis:
Drakestr. 48a
D-12205 Berlin

Phone: +49 (0)30 833 06 49

Fax:     +49 (0)30 843 06 307

E-Mail: geschuetz@aol.com

Druckversion Druckversion | Sitemap
© by Dr. Gerhard Schütz | Hypnose | Phone: +49 (0) 30 8330649

Anrufen

E-Mail

Anfahrt